skip to Main Content
Kulinarische Begegnung – Bürgerstiftung Unterstützt Buntes Haus

Gefreut haben sich Aktive der Bürgerstiftung in der Glockenstadt Gescher, als sie mit Frauen vom Bunten Haus einen kulinarischen Abend in der Küche von Haus Hall verbringen durften. Gemeinsam wurden Spezialitäten aus den Ländern der Beteiligten vorbereitet, gekocht und natürlich probiert. So gab es unter anderem eine köstliche Suppe aus dem Irak sowie gefüllte Teigtaschen und Salate aus Somalia und Syrien. Als Hauptgericht wurde ein leckeres Reisgericht mit Lammfleisch aus Afghanistan gereicht. Fehlen durfte natürlich auch nicht ein Lieblingsgericht aus Gescher, das klassische Rindfleisch mit Zwiebelsoße. Zum Abschluss gab es eine westfälische Quarkspeise. Gemeinsam wurde dann an einer großen Tafel gegessen. Beiderseits gab es hier und da auch vorsichtige Versuche beim Probieren, jedoch die meisten Gerichte wurden mit großer Begeisterung gemeinsam verspeist und Rezepte sollen ausgetauscht werden. Federführend an diesem Abend waren die initierende Projektgruppe Soziales sowie Doris Weitenberg von der Bürgerstiftung; Maria Schüttert vom Bunten Haus hatte Teilnehmerinnen aus verschiedenen Ländern angesprochen und begeistern können. Alle waren sich einig, dass so etwas unbedingt wiederholt werden muss.

Besonders spannend war aber auch der Austausch untereinander. Glücklicherweise hatten die meisten Teilnehmerinnen schon einige Deutschkenntnisse, so dass die Verständigung untereinander gut möglich war. Es wurde viel erzählt über die einzelnen Familien der Flüchtlingsfrauen und was sie bewegt. Diese und auch andere Aktionen mit dem Bunten Haus unterstützt die Bürgerstiftung regelmäßig. Wer sich gerne daran beteiligen möchte, kann sich auf der Homepage der Bürgerstiftung informieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
Back To Top